CSI FRANKFURT:
T. (069) 92 00 99 01
CSI HAMBURG:
T. (040) 76 79 34 00
Australis Kreuzfahrten
ONE WAY REISEROUTEN
USHUAIA – PUNTA ARENAS
5 TAGE / 4 NÄCHTE


Australis kreuzfahrten Australis kreuzfahrten Australis kreuzfahrten Australis kreuzfahrten Australis kreuzfahrten
Entdecken Sie die Schönheit Patagoniens und lernen Sie die wichtigsten Naturereignisse des Feuerlandes, der Magellanstraße, des Beagle-Kanals und des Kap Horns kennen.
REISEBESCHREIBUNG

1. Tag:

Ushuaia

Das Einchecken findet von 10 Uhr bis 16 Uhr in Calle San Martín 409, Ushuaia, statt. Wenn Sie um 17.30 Uhr einschiffen, werden Sie vom Kapitän und seinem Team im Empfang genommen und zu einem Begrüßungscocktail eingeladen. Gleich im Anschluss geht es los zum südlichsten Punkt der Erde. Durch den weltberühmten Beagle-Kanal geht es durch Patagonien und Feuerland auf große Abenteuer!

2. Tag:

Kap Hoorn – Wulaia-Butch

Die Fahrt geht durch den Murray-Kanal und die Nassau-Bucht. Wenn das Wetter mitspielt, gehen wir im Nationalpark Cabo de Hornos an Land. Kap Horn, ein 425m hoher und fast senkrechter Felsabbruch, ist als das Ende der Welt bekannt. Im Juni 2005 wurde es von der UNESCO zum Biosphärenreservat gekürt.
Am Nachmittag erreichen wir die Wulaia-Bucht, wo sich einst eine der größten Siedlung der Yamana-Indianer befand. Es ist auch der Ort, wo Charles Darwin auf seiner Weltreise 1833 an Land ging. Durch eine beeindruckende Pflanzenwelt wandern wir zu einem Aussichtspunkt.

3. Tag:

Pia-Gletscher – Garibaldi Gletscher

Heute fahren wir auf dem Hauptarm des Beagle-Kanals und in die Pia-Bucht hinein, wo wir an Land gehen. Von einem Aussichtspunkt genießen wir einen beindruckenden Ausblick auf die Gletscherzunge.
Am Nachmittag geht die Fahrt in den Garibaldi-Fjord hinein. Hier haben Sie die Wahl an Land zu gehen oder an Bord zu bleiben. Wenn Sie sich für die erste Variante entscheiden, wandern Sie durch den patagonischen Regenwald bis zu einem Wasserfall von glazialem Ursprung. Die Teilnehmer, die auf dem Schiff bleiben, erleben ebenfalls unvergessliche Momente: Der Kapitän steuert den durch seine Schönheit und Farben bestechenden Garibaldi-Gletscher an. Sie sind herzlich eingeladen, dieses Naturschauspiel von den Außendecks zu genießen.

4. Tag:

Piloto- und NenagletscherSeno Agostini – Aguila Gletscher

Am Vormittag fahren wir durch den Cockburn-Kanal und ankern im Seno Chico. An dieser Stelle steigen wir in Zodiacs (Schlauchboote) um. Das große Abenteuer kann beginnen! Im Alakalufe-Fjord können wir von den Booten die wunderschönen Wasserfälle und die beeindruckenden Piloto-und Nena-Gletscher genießen. Wir werden von den intensiven Blautöne des Piloto-Gletschers, das auf das Alter der Schneemassen zurückzuführen ist, zutiefst beeindruckt sein. Dazu erhalten wir noch interessante Informationen über die Gletscherbildung und deren Einfluss auf die Geographie der Kanäle Patagoniens und des Feuerlandes.
Am Nachmittag erreichen wir dann den Agostini Fjord (Seno Agostini) inmitten der Darwin Kordillere (Cordillera de Darwin) im Feuerland. An diesem einzigartigen Ort können wir nun die Gletscher bestaunen. Einige dieser Gletscher, die in dieser Gebirgskette entspringen, reichen bis zum Meer hinunter. Am Abend setzen wir unsere Reise zum Águila-Gletscher fort, wo wir mit den Zodiacs an Land gehen können. Auf einer genussvollen und atemberaubenden Wanderung durch den kalt-feuchten Urwald Patagoniens, bis zur Vorderseite des Gletschers Águila, lernen wir die Gletscherbewegungen verstehen, die die Landschaft in dieser Region geformt haben.

5. Tag:

Insel Magdalena – Punta Arenas

Wenn es die Wetterverhältnisse erlauben, gehen wir am frühen Morgen auf der Insel Magdalena an Land. Die Insel inmitten der Magellanstraße war einmal ein obligatorischer Versorgungshalt für alle Seefahrer und Entdecker. Auf dieser Insel lebt eine riesige Kolonie von Magellanpinguinen, die wir auf einem Spaziergang zu dem Leuchtturm, der heute den Seefahrern den Weg durch die Magellanstraße weist, beobachten und bestaunen können.
Im September und April ist es etwas anders: In dieser Zeit ankern wir stattdessen vor der Insel Marta, um vom Schlauchboot aus eine Kolonie von südamerikanischen Seelöwen zu sichten. Unser Abenteuer endet dann in Punta Arenas, wo wir uns um 11:30 Uhr verabschieden und ausschiffen.